Spritzen im Blumenstrauß

Quelle: Wochenspiegel Dr. Harry Bromber wurde offiziell zum Ärztlichen Direktor ernannt Wittenberg (Redaktion Wochenspiegel: Wittenberg - Jessen - Gräfenhainichen ) Seit Februar 2010 ist Dr. Bromber Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und ...
[mehr]

Erster IV-Vertrag zur PET-CT Diagnostik in Sachsen-Anhalt zwischen Universitätsklinikum Magdeburg und der AOK Sachsen-Anhalt

Am 30. März 2011 haben das Universitätsklinikum Magdeburg und die AOK Sachsen-Anhalt den ersten Vertrag zur integrierten Versorgung von Krebspatienten mittels PET-CT-Diagnostik geschlossen. PET-CT steht dabei für ...
[mehr]

Sachsen-Anhalt will mehr Kooperation im Gesundheitswesen

MAGDEBURG (zie). Norbert Bischoff (SPD) bleibt Gesundheitsminister in Sachsen-Anhalt. Er wurde - nach Redaktionsschluss - bei der konstituierenden Sitzung des neugewählten Landtags vereidigt. Dem Kabinett gehören je vier Minister aus CDU und SPD an.
[mehr]

Ost-KVen sehen in den Kodierrichtlinien Chance auf bessere und gerechtere Vergütung

Nach den Gegnern der Kodierrichtlinien melden sich nun auch die Fürsprecher zu Wort. Eine schnelle Einführung der AKR zählt zu ihren Forderungen.
[mehr]

HELIOS Klinik Sangerhausen Neuer Oberarzt für die Gefäßchirurgie

Demetrios Papaleonidas (43) ist seit April 2011 neuer Oberarzt für den Bereich Gefäßchirurgie in der HELIOS Klinik Sangerhausen. Er verstärkt das Team der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie Chefarzt Dr. Bernd Klinge).
[mehr]

Ärzte-Landflucht: 12 Mill. Deutschen droht medizinische Unterversorgung

Die Flucht immer mehr Ärzte aus ländlichen Gebieten führt immer mehr zu einer Unterversorgung der ländlichen Bevölkerung. Als Hauptgrund wird die geringe Lebensqualität auf dem Land im Vergleich zur Großstadt angegeben.
[mehr]

Koloproktologie am St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig zertifiziert

Mit dem 1. Mai 2011 hat sich die Abteilung der Allgemein- und Viszeralchirurgie am St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig als Referenzzentrum für Koloproktologie zertifiziert. Die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) möchte ...
[mehr]

In Rheinland-Pfalz/Saarland, Sachsen-Anhalt/Thüringen und in Sachsen ist die wirtschaftliche Lage der Krankenhäuser 2009 am besten

Ostdeutsche kommunale Kliniken schneiden genauso gut ab wie nicht-kommunale Die wirtschaft liche Lage fällt bei katholischen Trägern überdurchschnittlich gut und signifikant besser aus als bei evangelischen.
[mehr]

AOK: In Deutschland gibt es genug Ärzte

Aber im Saalkreis fehlen besonders viele Hausärzte
[mehr]

Seltene Erkrankungen geraten immer stärker in das Blickfeld der Ärzte

Sicher ist es zu begrüßen, wenn die universitäre Medizin das Gebiet der seltenen Erkrankungen entdeckt und sogar Zentren dafür gründet. Vielmehr ist sogar zu begrüßen, dass die Ärzteschaft durch die Bundesärztekammer mehr Spezialisten und ...
[mehr]