Ein Bild das Kinder träumen lässt

Gemäldeübergabe
Gemäldeübergabe

Der Magdeburger Förderkreis krebskranker Kinder e.V. spendete dem Spielzimmer des Kinderkrebszentrums am Universitätsklinikum Magdeburg ein phantasievolles Wandbild. Die Übergabe des Gemäldes fand Anfang Mai vor der Kinderklink der Universitätsmedizin Magdeburg statt.

Im Sommer 2020 beauftragte der Magdeburger Förderkreis krebskranker Kinder e.V. die Magdeburger Künstlerin Viktoria Veil mit der Gestaltung eines Wandbildes für das Spielzimmer des Kinderkrebszentrums am Universitätsklinikum Magdeburg, dank der Spende eines langjährigen Unterstützers des Elternhilfevereins. Um den Arbeitsablauf auf der Station nicht zu stören, wurde das Ölgemälde in dem Atelier der Künstlerin erstellt. "Ein Baummotiv sollte es werden, dass den kleinen Patienten*innen Raum zum Träumen und Phantasieren lässt", so Sandra Matz (Koordinatorin des Magdeburger Förderkreises). "Frau Veil gestaltete bereits 2019, gemeinsam mit ihren Schülern der Jugendkunstschule Magdeburg, ein Wandbild für das Spielzimmer unseres Elternhauses, so, dass wir uns ganz sicher waren, das auch hier etwas Wunderschönes entsteht".
Seit vielen Jahren begleitet der Magdeburger Förderkreis krebskranker Kinder e.V. gemeinsam mit seiner Stiftung Elternhaus Familien mit einem krebskranken Kind. Hierzu gehört satzungsgemäß u.a. auch die Unterstützung des Magdeburger Kinderkrebszentrums, sei es bei der Finanzierung therapiebegleitender Angebote, der finanziellen Unterstützung der lokalen Forschung oder der Ausstattung der Station, wie mit der heutigen Sachspende.
Die Corona-Pandemie verzögerte bisher eine Übergabe des Bildes, doch nun soll es den erkrankten Kindern und Jugendlichen, ihren Angehörigen sowie dem klinischen Personal nicht weiter vorenthalten werden. So überreichen Sandra Matz und Viktoria Veil das neue Bild für das Spielzimmer an Stationsschwester Silvia Diesing.

Die Künstlerin sagte bei der Übergabe Ihres Gemäldes:
"Mein Bild ist wie ein Fenster in eine "ideale Welt", in der man Ruhe und Kraft finden kann. Ich wünsche allen Patienten*innen, dass sie ihre eigene "ideale Welt" entdecken, in der Hoffnung, mein Apfelbaum Bild, wie eine Quelle der Lebenskraft, möge ihnen dabei helfen."

Foto: v.l. Silvia Diesing, Stationsschwester, Dr. Antje Redlich, Leitung Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, Viktoria Veil, Magdeburger Künstlerin und Sandra Matz, Koordinatorin Magdeburger Förderkreis krebskranker Kinder e.V. & Stiftung Elternhaus
Text: Magdeburger Förderkreis krebskranker Kinder e.V.

Fotografin: Melitta Schubert/UMMD

Zurück