Wieviel Nahrung braucht der Mensch ?

Eine Faustregel besagt, dass ein nicht schwer körperlich arbeitender Mensch pro Tag 2500 kcal (Kilokalorien) zum Erhalt des Energiegleichgewichtes benötigt.

Eine Faustregel besagt, dass ein nicht schwer körperlich arbeitender Mensch pro Tag 2500 kcal (Kilokalorien) zum Erhalt des Energiegleichgewichtes benötigt. Soviel Energie benötigt also der menschliche Körper, um all seine lebenserhaltenden Stoffwechselvorgänge im "gesundem" Verhältnis aufrecht zu halten. Je körperlich schwerer die tägliche Arbeit, um so höher ist der Energiebedarf. In Kalorientabellen werden Richtwerte für den Energiebedarf bei verschiedenen körperlichen Tätigkeiten angegeben. Sie sollen neben dem Körpergewicht auch das Geschlecht, das Lebensalter und besonders die Lebensumstände berücksichtigen.

Hier stellen wir Ihnen einige Beispiele vor:

Männer:

  • Leichte Tätigkeit (z. B. im Büro): 2500 kcal
  • Mittelschwere Tätigkeit (z. B. Polizist): 3000 kcal
  • Schwerarbeit (Bauarbeiter): 3600 kcal
  • Schwerstarbeit (Ausdauer-Leistungssportler): bis weit über 4000 kcal

Frauen:
  • Leichte Tätigkeit (z. B. im Büro): 2100 kcal
  • Mittelschwere Tätigkeit (z. B. Krankenschwester): 2600 kcal
  • Schwerarbeit (Bauarbeiter): 3500 kcal
  • Schwerstarbeit (Ausdauer-Leistungssportler): bis weit über 4000 kcal
  • Schwangerschaft im letzten Drittel (bei leichter Tätigkeit): 2500 kcal
  • Stillen (bei leichter Tätigkeit): 2800 kcal

Wichtigstes Kriterium bei der gesunden Ernährung ist ihre Zusammensetzung. Erwiesenermaßen stellt sich folgende Zusammensetzung in Gewichtsanteilen als besonders günstig heraus:

2/3 Kohlenhydrate, 1/6 Eiweiß und 1/6 Fett

Diese drei wichtigsten Nahrungsmittelbestandteile lassen sich durch unterschiedliche Mengen an Energie pro aufgenommenem Gramm unterscheiden:
1 Gramm Kohlenhydrate = 4,1 kcal [17,1 kj]
1 Gramm Eiweiß = 4,1 kcal [17,1 kj]
1 Gramm Fett = 9,3 kcal [38,8 kj]

Zurück