Die Kassen argumentieren, die Psychotherapie mache sich ihre Patienten selbst

Mitteilung vom: 01.04.2019
OPK-Chef: "Das ist eine böse Unterstellung, weil es gar keine Vergleichswerte gibt. Wir wissen, dass psychische Störungen sehr häufig auftreten. Und wer ein wenig aufmerksam durchs Leben geht und einen Blick für seine Mitmenschen hat, weiß, dass Menschen mit seelischen Problemen keine ganz kleine Gruppe sind."


mehr s. lvz.de

Zurück