Gesundheitsneuigkeiten aus Sachsen-Anhalt

  1. Blutspendedienst am Uni-Klinikum Halle im September

    Mitteilung vom: 30.09.2017
    Bitte spenden Sie Blut!
    Nutzen Sie das Angebot und spenden Sie Blut ganz in Ihrer Nähe! Bitte beachten Sie eventuelle Änderungen in der Mitteldeutschen Zeitung unter Was, Wann, Wo.
    mehr ...
  2. "Cannabinoide in der Schmerz- und Palliativmedizin"

    Mitteilung vom: 22.09.2017
    Es besteht eine Diskrepanz zwischen der öffentlichen Wahrnehmung der Wirksamkeit, Verträglichkeit und Sicherheit von Cannabisprodukten in der Schmerz- und Palliativmedizin und den Ergebnissen von systematischen Übersichtsarbeiten und prospektiven Beobachtungsstudien nach den Standards der evidenzbasierten Medizin.


    mehr s. aerzteblatt.de, s. auch Cannabis-Engpässe in Sachsen und Thüringen

    mehr ...
  3. Rund die Hälfte aller Frauen zwischen 25 und 34 Jahren sind tätowiert, das sind 19% mehr als im Jahr 2009

    Mitteilung vom: 22.09.2017
    Rund ein Drittel der Frauen zwischen 14 und 34 Jahren sind gepierct. Bei den gleichaltrigen Männern sind es 14%, das sind dennoch so viele wie noch niemals zuvor in dieser Altersgruppe. Personen, die ein Tattoo tragen, haben häufiger einen geringeren Bildungsabschluss.


    mehr s. uni-leipzig.de

    mehr ...
  4. KBV-Chef nennt Äußerungen des GKV-Spitzenverbands "flegelhaft"

    Mitteilung vom: 22.09.2017
    Versorgung zu organisieren, sicherzustellen und angemessen zu finanzieren, "ist schwierig, aber eine wichtige Aufgabe. Diese kann man gemeinsam lösen, dies setzt jedoch nicht nur Lösungswillen voraus, sondern auch gegenseitigen Respekt. Äußerungen in der Art, die Ärzte kriegten nur den Hals nicht voll, sind unangemessen und flegelhaft."


    mehr s. kbv.de und KBV-Chef zur Honorarentscheidung: Die Haltung der Kassen ist irrational

    mehr ...
  5. Ob der HPV-Impfstoff bei Männern genauso wirksam ist, prüft derzeit die Ständige Impfkommission des RKI

    Mitteilung vom: 21.09.2017
    Die Sächsische Impfkommission hat eine Empfehlung auch für Jungen ausgesprochen. Allerdings übernehmen die Krankenkassen die Kosten dafür derzeit nicht, anders als bei Mädchen. Und der Impfstoff ist teuer: je nach Wirkstoffkonzentration kostet eine Dosis ca. 160 Euro, meist sind mehrere Gaben notwendig. Hinzu kommen die Arztkosten.


    mehr s. mdr.de

    mehr ...
  6. 10x mehr Hantaviren-Erkrankungen in Deutschland

    Mitteilung vom: 21.09.2017
    In den ersten 35 KWn gab es knapp 1500 Fälle


    mehr s. rki.de und Bei der Gartenarbeit und beim Fegen von Gartenhäusern nicht den Staub einatmen

    mehr ...
  7. Wahltrend sieht die Linke mit 10% als drittstärkste Kraft

    Mitteilung vom: 20.09.2017
  8. Ideenaufruf des Bundeszentrums für Ernährung zum 30.11.: Wie gelingt es leichter, sich ausgewogen zu ernähren?

    Mitteilung vom: 20.09.2017
    Aus allen Einreichungen wählt eine Jury die innovativsten Ideen aus und lädt die Ideengeber nach Berlin ein. Dort werden sie geehrt und erfahren, wie das BMEL und das BZfE sie bei der Umsetzung ihres Vorhabens unterstützen werden.


    mehr s. bzfe.de

    mehr ...
  9. Die Top 10 der Krankschreibungen in Sachsen-Anhalt

    Mitteilung vom: 20.09.2017
    Kühl und regnerisch präsentieren sich die ersten Herbsttage, und schon steigt die Zahl der Erkältungspatienten in ärztlichen Wartezimmern und Apotheken. Auch auf Jahressicht nehmen Influenza-Grippe und Erkältungskrankheiten einen führenden Platz in der ärztlichen Statistik ein.
    mehr ...
  10. Magdeburg: Neuer Ansatz zur Therapie der diabetischen Nephropathie

    Mitteilung vom: 20.09.2017
    Die Erstautoren der Studie: Moh'd Mohanad Al-Dabet (links) und Andi Marquardt
    Mitarbeiter des Institutes für Klinische Chemie und Pathobiochemie veröffentlichten im Journal of American Society of Nephrology einen potentiell neuen Therapieansatz der diabetischen Nephropathie.
    mehr ...
Eintrag: 1 - 10 / 6604 Seite: Davor 1|2|3|4|5 Danach